Aktuelles

"Letzte Schweißnaht" an der NEL

Am 23. Oktober 2013 wurde die letzte Naht an der Pipeline NEL (Nordeuropäische Erdgasleitung) geschweißt.
Hölscher Wasserbau war hier mit seinen Fachbereichen Pipelinebau und Umwelttechnik auf über 400 Kilometern maßgeblich für die Wasserhaltung und -aufbereitung verantwortlich.
Das Unternehmen konnte dabei sein Knowhow und die Leistungsstärke der Mitarbeiter unter Beweis stellen - ¬≠ zur vollsten Zufriedenheit der Kunden und Bauherren.
Zeitweise waren über 100 Mann, 6 Bohranlagen und 3 Drainagefräsen von Hölscher Wasserbau auf der Baustelle im Einsatz. Insgesamt wurden auf der Trasse der NEL über 3.500 Schwerkraftbrunnen, über 110 km Dränage und 25 Wasseraufbereitungsanlagen mit einer Kapazität von 100 bis 600 m³/h installiert.
Stellwand zur Feier der "letzten Schweißnaht" an der NEL